User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Tal como Preservar-se...
Revista Pesquisas Feministas, p. 575-585.
blog.tripfez.com (Gast) - 11. Jun, 22:34
Die Türkei und Deutschland
Während des Wahlkampfes beschimpf uns jeder dieser...
yeow - 24. Apr, 14:38
Erdogan und seine Mischpoke
So langsam steigt ihm das angehende Sultanat zu Kopf...
yeow - 13. Mrz, 13:45
Präses Trump
Ich mochte den Arsch noch nie. Sein Auftreten und...
yeow - 24. Jan, 21:23
Papa-Blogs
Ich bin in einer Online-Ausgabe eines Männermagazins...
yeow - 21. Dez, 15:18

Mein Lesestoff


John Grisham
Bestechung

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Papa-Blogs

Ich bin in einer Online-Ausgabe eines Männermagazins darauf gestoßen, mich mal mit Papa-Blogs zu beschäftigen. Bin ja selber Papa. Dachte mal, ich lese mich mal ein.

Wenn ich die Artikel dieser Jungs lese, frage ich mich manchmal, wie ich selber und später dann meine eigenen Kinder groß geworden sind.

Wie lernt man das Fahren eines Fahrrads?
Ich: Zweirad in adäquater Größe. Nach oben hin ist noch Luft. Es ist Sommer. Kleidung: T-Shirt, kurze Hosen und Sandalen. Wir wohnen in einer ruhigen Nebenstrasse. Mein Vater setzt mich auf das Rad, schiebt mich an und meint nur "Treten!". Das passiert zwei oder drei mal, dann kann ich nach seiner Meinung genug fahren. "Jetzt nur noch üben." dreht sich um und geht.
Meine Kids: Bei der Großen hatten wir noch Stützräder. Hat den Lernprozess um geschätzte 4 - 8 Wochen verlängert. Am Ende eine ähnliche Prozedur wie bei mir. Dieses mal mit mir als Papa und sie ein wenig eingepackter. Helm, Jacke, lange Hose, feste Schuhe.
Bei den Jungs hatten wir Laufräder. Hatte zur Folge, das die Lernzeit, ein "richtiges" Fahrrad zu fahren, sich auf etwa 10 - 15 Minuten verkürzte. Und dann schossen sie wie von Raketen getrieben bei uns ums Haus. Die Kleidung war wie die der Großen. Alle immer mit Helm. Auch später.

Anderer Seits frage ich mich immer wieder, wie Menschen meines Alters überhaubt erwachsen werden konten. Keine Fahrradhelme, keine Gurte im Auto, keine Handys geschweige denn Smartphones mit Ortungs-Apps. "Wann soll ich zu Hause sein, Mama?" - "Komm, wenn es dunkel wird." - Beste Uhr aller Zeiten -> die Sonne. Wenn weg, dann nach Hause.

Andere Geschichte:
Die Auswirkungen vom Spielen in Lehmbergen.
Meine Mutter (3 Söhne): "So, wie Du aussiehst, kommst Du nicht in die Wohnung. Du ziehst Dich im Hausflur aus und läufst dann über die Zeitungen, die ich Dir hinlege, ins Bad unter die Dusche." Die Klamotten kamen in die Wäsche, ich unter die Dusche und gut wars.
Heute : Wie siehst Du denn aus, jetz können wir aber nicht mehr zum Tanzen, Japanisch, Chinesisch-Unterricht. Und die Sachen sind auch ruiniert. OMG diese Grasflecken. Das geht garnicht."

Wenn ich daran denke, wie ich damals aussah, hätten mich diverse Mütter, die ich in der heutigen Zeit kenne, als zwei Tage kurz vor einem Herzinfarkt gestanden. War ne geile Zeit.

Clock

Suche

 

Status

Online seit 3762 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Jun, 22:34

Web Counter-Modul

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Gewichtsticker

Letzte Aktualisierungen : 06.04.2014 - 139,8 13.04.2014 - 135,5

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: