User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Musik
Es gibt nicht mehr viel, was mich im Moment wirklich...
yeow - 29. Nov, 21:32
Die Türkei und Deutschland...
Habe gerade gehört, das die türkische Gemeinde...
yeow - 8. Sep, 13:26
Tal como Preservar-se...
Revista Pesquisas Feministas, p. 575-585.
blog.tripfez.com (Gast) - 11. Jun, 22:34
Die Türkei und Deutschland
Während des Wahlkampfes beschimpf uns jeder dieser...
yeow - 24. Apr, 14:38
Erdogan und seine Mischpoke
So langsam steigt ihm das angehende Sultanat zu Kopf...
yeow - 13. Mrz, 13:45

Mein Lesestoff


John Grisham
Bestechung

Politik

Montag, 24. April 2017

Die Türkei und Deutschland

Während des Wahlkampfes beschimpf uns jeder dieser Geisteskranken Arschlöcher als Nazis und verhöhnt uns.
Sie verhaften deutsche Jounalisten und schmeissen sie unter fadenscheinigen Begründungen in den Knast.

Und jetz, da ihnen die Kohle ausgeht, weil sie u.A. die deutschen Touristen vergräzt haben, jammern sie und wollen, um ihre aus eigener Schuld verranzte Wirtschaft wieder auf die Beine zu bekommen, Geld haben. Und vom wem wollen sie Geld haben? Von uns.
https://web.de/magazine/politik/tuerkei-erdogan/tuerkei-bittet-deutschland-wirtschaftshilfe-mehmet-simsek-normalitaet-beziehungen-32288860

Warum sollten gerade wir, die so oft von den Arschlöchern, beschimpft und verhöhnt wurden, ihnen auch noch unser schwer verdientes Geld in den Rachen werfen? Um möglicher Weise in einigen Monaten, wenn sie genügend bekommen haben, die Rückzahlung zu verweigern? Ich würde es Ihnen zu trauen.

Wenn es nach mir ginge, würde ich ihnen jeden einzelnen Cent von dem Geld, das auch aus den EU-Töpfen für was auch immer fließt, verweigern. Warum soll man sich erst beleidigen lassen und dann denjenigen auch noch Geld hinterher werfen?

Dienstag, 24. Januar 2017

Präses Trump

Ich mochte den Arsch noch nie.
Sein Auftreten und seinen Gesichtsausdruck fan ich immer sooooooo arrogant. Für mich ist er ein selbstdarstellerisches Arschloch.
Sein Gesichtsausdruck sagt in jedem Auftriit "Ich bin das Arschloch, das sich besser fühlt als ihr anderen Idioten."

Ich mag ihn nicht!!

Ich bin nur ein kleines Licht, aber trotzdem haben die Amerikaner sich in meinen Augen falsch entschieden. Und sie werden es sehr schnell merken, das sie sich für einen Blender entschschieden haben.

Leider leiden da noch andere ander unter dem Arschloch.

Montag, 11. Juli 2016

Besuchsverbot in Incirlik

Hallo Herr Erdogan,
langsam dreht ihnen Ihr Größenwahn wohl das Gehirn um oder was ist mit Ihnen?
Wie haben Bundeswehrsoldaten in Incirlik stationiert. WIR leben in einer Demokratie! Und WIR (unsere Bundestagsabgeordnete) müssen in der Lage sein, diese Soldaten zu besuchen.

AUCH IN DEM LAND, DESSEN REGIERUNG SIE IN EINE SCHEINDEMOKRATIE VERWANDELT HABEN.

Diese Menschen führen ihre Erkundungsflüge auch zu Ihrem Schutz durch.

Ich habe einmal gelesen, das Sondereinheiten aus verschiedenen Ländern für Arschlöcher wie sie einen geflügelten Ausdruck haben:
Sie entwickeln sich zunehmend schneller zu einem Ein-Kugel-Problem vom Kaliber 50. Das benutzen übrigens Scharfschützen fast aller Spezialeinheiten. Googeln sie mal, was das heißt, wenn Ihr nicht mehr ganz so gesunder Menschenverstand nicht ausreicht, um diesen Ausdruck zu verstehen. Oder fragen Sie ihre eigenen Spezialen.

Ich halte es mit dem MDB Özdemir (ja der mit türkischen Vorfahren, dessen Abstammung sie bestritten haben, nur weil ihnen ein Beschluss des Bundestages nicht gepasst hat) : kein Besuch - keine Soldaten.
Dürfen die MdB´s nicht auf den Stützpunkt, muss die Befragung der Soldaten in Deutschland statt finden - mit dem ganzen Material. Und die Befragung über die Situation in Incirlik dürfte dann bis Weihnachten dauern. Weihnachten 2020 oder so.

Nach dem Armenier-Beschluss glauben Sie, sie müssten ihre Diktatur nach Deutschland aus dehnen. Die englischspracheigen habe da einen passenden Ausdruck: FUCK YOU

Ach ja. Ihr verweigert den deutschen MdB´s den Besuch? Wunderbar. Dann bleib doch auch zu Hause. Die nächsten 20 Jahre oder so. Also keine Hetzreden über Deutschland mehr in Deutschland. Dumm gelaufen Arschloch.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Flüchtlinge II

Ich möchte hier einmal ein paar Gedanken zum Thema Flüchtlinge los werden :
Ich stehe auf dem Standpunkt, das ALLE Länder in der EU Flüchtlinge aufnehmen sollten. Aufgeteilt nach einem Schlüssel, der z.B. ihrem Bruttosozialprodukt entspricht.
Diese Menschen brauchen Hilfe und die sollen sie bekommen.
Was ich persönlich aber nicht tolerieren kann, sind die Auseinandersetzungen, die in den Auffanglagern ausbrechen.
Da ist es Eng. Da sind viele Menschen. Aber ALLE, die dort sind, sind Flüchtlinge, die vor Gewalt geflohen sind.
Nach meiner Auffassung sollten alle, die an gewalttätigen Auseinandersetzungen beteiligt sind oder mit einer Waffe erwischt werden, in ihr Heimtland zurück geschafft werden. Ohne weitere Diskussionen und unter Abbruch des Asylverfahrens.
Hier in Deutschland wollen sie eine neue Heimat. Die können sie haben. Unter Beachtung der deutschen Regeln. Der geschriebenen, der ausgesprochenen und der unausgesprochenen (ist Schwierig, gebe ich zu).
Aber OHNE GEWALT.
OHNE WAFFEN.
KEINE DISKRiMINIERUNG DER RELIGION, HAUTFARBE ODER DER HERKUNFT.

N I R G E N D W O ! ! ! !

Lernt es oder verpisst Euch. Und nach meiner Auffassung kein Gutmenschtum. Mitleid - ja. Gutmenschentum - Nein.
Wir leben hier nach christlichen Grundwerten und z.B. Gleichberechtigung von Männern und Frauen.
Wem das nicht passt, soll nach Hause fahren. Wer nicht begreift, das ein muslimischer Mann sich mit christlichen Frauen auseinander setzen muss, weil die einem regulären, einträglichen Beruf nachgehen und dadurch finanziell unabhängig von ihrem Partner sein können, der kann die Auseinandersetzung damit in Syrien, in Palästina beim IS ablehnen.

ABER NICHT HIER IN DEUTSCHLAND!

Alle sind hier wilkommen. Alle dürfen und sollen ihre Religion leben. Aber zu Hause. In ihrer Kirche, Moschee, Synagoge oder wie auch immer ihr Gotteshaus genannt wird.
Aber in der Öffentlichkeit leben Sie in unserer Welt. Mit unseren Regeln. Oder dürfen wir unsere Regeln und Religion in Ihrem Land ausleben ?
Gleiche Rechte für alle. Überall.
Ach ja. Meine Empfehlung an Hassprediger wie z.B. Herrn Vogel:
Gehen Sie doch dorthin, wo Ihre Religion gelebt wird. In den Bereich des IS z.B. oder nach Syrien.
Aber da wollen Sie ja nicht hin. Da könnten Sie auf der falschen Seite einer Kalaschnikoff oder einer 45er stehen. Und das möchten Sie ja auch nicht. Also leben Sie ihre Religion in ihrer Moschee oder bei sich zu Hause!

Flüchtlinge I

War gerade im Film "Er ist wieder da"
Mir sind die Lacher im Halse stecken geblieben. Ich glaube, auch in anbetracht der derzeitigen "Flüchlingskrise" und Merkels Durchhalteparolen das wir, wenn ein entsprechend charismatischer Politiker auf den Plan treten würde, wir in wenigen Jahren wieder bei 1933 stehen würden.
Wir würden nicht unbedingt Juden vernichten. Muslime wären doch da viel näher.

Wir könnten vieles im Vorfeld verhindern. Pegida und die ganzen anderen Idioten kann man doch mit Konsequenz den Wind aus den Segeln nehmen.
Viele derjenigen haben sich, einfach um zu überleben, eine bestimmte Geisteshaltung antrainiert. Das mussten Sie. Aber hier, in Deutschland ist sie im Grunde überflüssig. Daher muss sie wieder aufgegeben werden.

Meine Vorschläge:
Rein aus der Statistik sind in einer Gruppe von 1000 Flüchtlingen 10 - 50 Menschen, die auch hier in Deutschland kriminelle Energie entwickeln werden. Um den Ruf der anderen 950 bis 990 Menschen zu schützen müsste man in dem Moment, in dem sie die deutsche Grenze überqueren die Personalien und die Fingerabdrücke aufnehmen. Das verhindert bei einem regelmäßigen Abgleich z.B. Mehrfachanmeldungen unter falschen Namen. Der Rest hat ja nichts zu befürchten. und soll auch Asyl bekommen.

Wer aber, in welcher Form auch immer, kriminelle Energie entwickelt (Betug, Diebstahl, Gewaltakte, Ehrenmorde und anderen Mist), der wird direkt ins Gebiet der IS geschickt und kann sich da vergnügen.
Ist ein Familienvater darunter darf sich der Rest der Familie bei ihm bedanken und mit gehen.
Wer der Meinung ist, er will sich nicht integrieren. Also Deutschland, das Christentum oder die christlichen Werte öffentlich ablehnt oder sogar dagegen agitiert, dem empfehle ich einen Fallschirmabsprung über IS-Territorium. Da kann Er (oder Sie) dann weiter agitieren.
Wer sich hier integriert ist gerne willkommen.

Man mag mir Rassismus nachsagen. Falsch. Alle Maßnahmen gelten für alle ankommenden. Hautfarbe, Rasse, Religion - egal.
Wer Hilfe braucht, begeht keine Straftaten und ist gerne willkommen.
Wer Hilfe braucht und vor der Gewalt flieht, begeht keine Gewalttaten und ist gerne willkommen.
Wer vor einer repressiven Religion flieht lehnt aandere Relgionen und ihe Eigenheiten nicht ab und ist herzlich wilkommen.
Alle anderen - haut ab oder bleibt. wo der Pfeffer wächst. Ihr habt unsere Hilfe nicht verdient!!

Und gut integrierte Flüchtlinge, die hier lernen und arbeiten und nur ihr Leben leben wollen sind ein Pfeiler in der Vorsorge gegen einen neuen Hitler.
Andere sind die Beseitigung von Arbeitslosigkeit, Kinder- und Altersarmut und die Beseitigung von Dummheit. Darüber lasse ich mich mal in den nächsten Tagen aus.

Donnerstag, 11. September 2014

Ach, was für eine Überraschung !?!? (S A R K A S M U S !!)

Heise meldet heute :

Türkei: Parlament verschärft Gesetz zur Internetkontrolle
Zitat:
"Kaum ist Recep Tayyip Erdoğan neuer türkischer Präsident, wird das im Februar eingeführte Gesetz zur Internetkontrolle so verschärft, wie er sich das ursprünglich als Ministerpräsident vorgestellt hatte.

Die türkische Kommunikationsbehörde TİB kann voraussichtlich bald ohne vorherigen gerichtlichen Beschluss einsehen, welche Webseiten Internetnutzer besucht haben und Websites sperren lassen."

Na, wundert sich irgend jemand über das Arschloch?
Ich nicht. So etwas war doch ab zu sehen. Mich wundert nur, das man unter dem Mantel der "Offentlichen Ordnung" oder der ach so wichtigen "nationalen Sicherheit" (die darf ja für jeden Scheiß herhalten) überhaupt eine Beschwerdemöglichkeit vor einem Gericht zugelassen hat. Mich hätte es nicht gewundert, wenn Herr Edogan die Beschwerde nur vor einem Scharia-Gericht zu gelassen hätte.

Ich traue Herrn Erdogan nicht weiter, als ich ein Klavier werfen kann. Ich halte ihn für religiös-machgeil, selbstverliebt und gefährlich für die Türkei und möglicher weise Europa.

Aber auf der anderen Seite bekommt jedes Volk die Regierung, die sie sich selber wählt. Und muss dann mit den Diktatoren, die sie sich heran züchten, leben.

Samstag, 15. September 2012

Aufstand der Muslime

Ich kann ja verstehen (zumindest bis zu einem gewissen Punkt) warum die Muslime über den Film, in dem ihr Prophet verunglimpft wird, sich aufrregen.

Aber ich kann nicht verstehen, warum sie Botschaften angreifen und unschuldiege Menschen gefährden.
Wenn wir das jedesmal, wenn ein Muslime uns Christen verarscht, das gleiche tun würden, ständenn innerhalb von maximal 1/4 Jahr keine Botschaft eines muslimischen Landes mehr.

In meinen Augen : Leute abziehen, Botschaft schliessen, alle wirtschaftlichen Aktivitäten mit den Arschlöchern für ein Jahr einstellen. Und für jeden weiteren Angriff kommt in halbes Jahr drauf.

Keine wirtschaftlichen Aktivitäten, keine Entwicklungsmillionen, keine Visa in irgend einer Botschfaft.
Wer exterritoriales Gebiet, und das ist eine Botschaft oder ein Konsulat, angreift wird diplomatisch und wirtschaftlich ignoriert. Punktum.

Das würde ich machen.

Wenn die jeweilige Regierung ihre Leute nicht in den Griff bekommt, dann haben sie eben Pech.
Das ist wie bei der Hamas, als sie an die Macht kamen. Einerseits den christlichen Nationen drohen :"Ihr ungläubigen, wir machen Euch platt!" und anderer seits sich hinstellen und tönen "Ihr ungläubigen, dafür das wir Euch platt machen wollen und den Terror zu Euch bringen wollen dürft Ihr uns noch Eure Entwicklungsmillionen in den Rachen schieben, damit Ihr es auch noch bezahlt, das wir Euch platt machen."

Was seid ihr doch alle für ignorannte Arschlöcher.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Integration / Migration / What ever ?

Auf Grund des Umstandes, das ich regelmässig auch in Weblogs und Veröffentlichungen lese, die nicht unbedigt meiner eigenen Meinung entsprechen (z.B. Die Welt oder pi-news) bin ich auf einen Artikel in der Welt gestossen, der mir ein wenig aufstößt.

Ich bin für Migration. Ich habe aber auch etwas dagegen, das sich Menschen hinstellen, in einem Land, das auf Grund seiner Historie mal Grundsätzlich christlich orientiert ist und FORDERN!!

Anregen. Darüber nachdenken. Mit guten Begründungen und mal darüber diskutieren. o.k. Aber von Menschen, die, zumindest zu einem Teil, die andere Religionen grundsätzlich ablehnen. Von Menschen, die zu einem Teil jeglichen Grundsätzen wie Glaubensfreihei, gleichheit der Geschlechter, Freiheit der Partnerwahl, Freiheit des Denkens entgegen stehen, finde ich das FODERN schon schon ziemlich unverschämt.

Es soll Muslime geben, die sich hinstellen und Freiheiten für sich und ihre Glaubensbrüder fordern und im gleichen Atemzug andere Religionen, speziell die Jüdische, verdammen und denen jegliche Existenzberechtigung absprechen. Und das hier in Deutschland.

Ich habe gegen keine Religion etwas, wobei mir meine eigen am nächsten ist, die sich aus einer Mischung aus Voodoo, Zen und dem fliegenden Spagettimonster zusammen setzt. Aber ich halte es sehr stark mit Rosa Luxemburg und der Aussage, das meine Freiheit dort endet, wo sie die Freiheit anderdenkender einschränkt (und umgekehrt).

Also. Wer der Meinung ist, man müsse religonstechnisch Missionieren und die Freiheit anderen Religionen, welcher auch immer, einschränken, der möge dorthin gehen, wo er / sie her kommt bzw. hin gehört (Muslime in den Iran, Juden nach Israel, Katholiken in den Vatikan und alle anderen dorthin, wo der Pfeffer wächst). In der Regel will aber keiner von denen dorthin, wo sie hingehören. Dazu ist das Leben hier in D-Land ja viel zu bequem mit Fernsehen, Fast Food und den Gemeinschaften, in denen sich so gute gegen das Gestgeberland predigen lässt.

Unsere Gutmenschen-Politics sollten mal dorthin gehen, wo einige der komischen Prediger her kommen, wie Iran oder Syrien oder auch der Türkei und die Dinge für Nichtmuslime fordern, die sie hier den Korangläubigen erlauben.
Wenn sie dann nach 1 - 10 Jahren aus den Gefängnissen wieder da sind, dürfte sich ihre eigene Meinung zur freien Meinungsäusserung von Hasspredigern ziemlich geändert haben.

Nichts gegen freie Religionsausübung aber auch nichts für Rligionsforderer, aus welcher Ecke sie auch kommen.

Wir sollten unsere Einwanderungs- und Aufenthaltsgesetze in meinen Augen massiv ändern. Nicht zwingend verschärfen. Aber es gibt Familien, die sich integriert haben. Die sollten das Angebot der Einbürgerung bekommen, egal warum sie mal gekommen sind und ob sie zurück könnten oder nicht.
Und wer, aus welcher Generation auch immer, sich hier nicht zumindest äusserlich, anpasssen will. Wer seine Religion auf Kosten anderer ausüben will. Wer FORDERT statt fördert, der soll zurück gehen müssen, wo er / sie oder die Familie her kam.
Wer in Gefahr gerät, plötzlich wieder im tiefsten Anatolien zu sitzten und zum nächstes Macky 300 km weit auf die andere Seite des "wilden Kurdistan" laufen zu müssen, der überlegt sicherlich 3mal, gegen wen er / sie hetzt.

Montag, 27. Juni 2011

Diätenerhöhung im Bundestag

Ich habe gerade im Spiegel gelesen, das sich unsere Schmarotzer äh Politiker mal wieder eine Erhöhung ihrer Schmarotzerzulage Diäten genemigt haben.

Eine "moderate" Erhöhung" von 3,7 bzw 3,8 Prozent PRO JAHR nenne ich nicht moderat. Welcher Arbeitnehmer bekommt in den Jahren 2012 bzw 2013 eine Erhöhung seiner Bezüge un 3,7 bzw 3,8 Prozent?

Und dann kommt die Begründung, ihre Diäten lägen mit monatlich 7668 Euro (stand seit 1.9.2009) noch unterhalb der Einkünfte eines Bundesrichters, mit denen sie sich laut des von ihnen selber beschlossenen Abgeordneten Gesetzes vergleichen.

Aus meiner Sicht tun die Bundesrichter auch noch etwas für ihr Geld. Und die haben nicht die Möglichkeit, noch zusätzliche Gelder zu klauen dem Steuersäckel zu entnehmen, indem sie in der Fraktion aqls 4. Stellvertreter des 5. Fraktionssprechers arbeiten.

Ach ja, für ihre Ausschussarbeit bekommen sie ja auch noch Geld. Und die Arbeit als Geschäftsführer einer Arbeitgeber- oder Arbeitnehmernahen Organisation mit einem Jahresgehalt von 50 - 250000 EUR führt ja auch zu keinen Gewissensbissen. Oder einerseits Minister der Regierung zu sein und anderer seits als Mitglied des Bundestages (dem Kontrollorgan der Regierung) erzeugt auch keine Gewissenbisse.
Sie brauchen ja bei den meisten Sitzungen nicht mal anwesend sein (Ich würde gerne mal die Sitzungstermine mit einigen Terminkalendern vergleichen). Sie können also auf Länder-, Kommunal- oder Stadtebene Funktionen ausführen und dafür Geld bekommen.
Dazu kommen noch z.B. Mandate als Aufsichtsrat oder "Berater" dazu. Und all das muss nur grob und ohne namendliche oder finanzielle Auflistung in 3 unterschiedlichen Bandbreiten angegeben werden. "Das Volk" könnte ja mistrauisch werden.

Ich finde die Gier dieser unfähigen schmarotzenden Schleimer, die sich Politiker nennen einfach unverschämt.

Dienstag, 1. März 2011

Politik

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat im Vorfeld der CeBIT mal wieder eine Rede gehalten.
Dort hat er sich wiederholt darüber ausgelassen, das die (ACHTING : politikal Correctness) Mitbürger mit türkischem Migrationshintergrund hier in Deutschland zwar arbeiten sollen, ihre Integrstion sich aber im Grunde auf das erlernen der deutschen Sprache und das vermeiden strafbarer Handlungen beschränken soll.

Her Erdogan, Sie, als Ministerpräsident der türkischen Nation verbitten sich doch auch jegliche einmischung in türkische Angelegenheiten insbesondere z.B. die Sache der Kurden halten sie schön unter der Decke.
Warum also mischen sie sich in innerdeutsche Angelegenheiten ein. Es gibt im Grunde doch nur zwei Möglichkeiten für Zuwanderer von wo auch immer sie kommen mögen :
1. Die Zuwanderer lernen, mehr oder weinige, die deutsche Sprache, integrieren sich aber nicht wirklich, sondern machen ausschliesslich ihr eigenes Ding. Wollen eigentlich auch keinen Kontakt mit Deutschen.
2. Die Zuwanderer lernen die deutsche Sprache möglichst gut. Sie versuchen sich und ihre Kinder zu integrieren, ohne aber ihre Wurzeln zu vergessen.

Im Fall 1 : Leute, wenn es Euch hier nicht gefällt, warum holt ihr dann Eure Familien her. Geht doch wieder nach Hause. Da habt ihr das Umfeld, das ihr wolt. Keiner spricht Euch auf deutsch an, ausser Touristen, deren Geld ihr gerne nehmt. Und alle habe ihre Ruhe.
Ich weiss ja, das es bei Euch zu Hause keine Arbeit gibt. Dann geht zu Erdogan oder wer in Eurem Land auch immer die Führung hat und beschwert Euch bei dem. Aber macht doch hier keinen Aufstand.

Fall 2 : Leute, ihr seid wilkommen. Lebt Euer Leben. Lebt es so, daß ihr zufrieden sein und niemand wird behelligt. Weder ihr von uns noch wir von Euch und alle sind glücklich. Ihr seit eine Bereicherung für Deutschland und, zumindest in meinen Augen, hier wilkommen.

Ich möcht von Fall 1 explizit die Leute ausnehmen, die aus einer Bedrohungssituation hierher gekommen sind. Wenn es nach mir geht, könnt ihr hier so lange Asyl bekommen, wie ihr zu Hause bedroht sein. Solltet ihr im Laufe der Zeit dann doch unter Fall 2 fallen, so seit ihr nach meiner Ansicht natürlich wilkommen. Wenn Ihr nach Hause wollt, dann geht. Mit Bedauern von meiner Seite, aber man kann (uns sollte) niemanden aufhalten, der Heimweh hat. Aber behaltet uns in guter Erinnerung

Ach ja. Es gibt noch eine Fall 3. Es soll Menschen geben, die hierher kommen, um ihre Landsleute und vieleicht auch noch andere anwerben wollen, damit sie Deutschland in ein muslimisches Land verwandeln wollen.
Wenn nach mir geht dürftet ihr mit nicht weiter als dem, was ihr gerade an habt, in ein Flugzeug steigen und nach Hause fliegen.
Niemand soll in seiner Religionsausübung behindert werden. Aber wirklich NIEMAND!! Ihr nicht udn WIR AUCH NICHT!!
Wir haben ein christlihes Fundament, das jeder für sich auf seine Weise ausleben soll. Und heutzutage kommt auch niemand mehr auf die Idee, Missionare auszuschicken. Also lasst es einfach auch sein und gut ist.
Wenn nicht - RAUS!

Einen schönen Tag noch.

Clock

Suche

 

Status

Online seit 3932 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Nov, 21:33

Web Counter-Modul

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Gewichtsticker

Letzte Aktualisierungen : 06.04.2014 - 139,8 13.04.2014 - 135,5

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: