User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Tal como Preservar-se...
Revista Pesquisas Feministas, p. 575-585.
blog.tripfez.com (Gast) - 11. Jun, 22:34
Die Türkei und Deutschland
Während des Wahlkampfes beschimpf uns jeder dieser...
yeow - 24. Apr, 14:38
Erdogan und seine Mischpoke
So langsam steigt ihm das angehende Sultanat zu Kopf...
yeow - 13. Mrz, 13:45
Präses Trump
Ich mochte den Arsch noch nie. Sein Auftreten und...
yeow - 24. Jan, 21:23
Papa-Blogs
Ich bin in einer Online-Ausgabe eines Männermagazins...
yeow - 21. Dez, 15:18

Mein Lesestoff


John Grisham
Bestechung

Job

Montag, 12. September 2016

Leitende Angestellte

Machmal stelle ich wirklich fest, was für Pussies leitende Angestellte doch sein können.
Da soll es Leute geben, die nicht einmal in der Lage sind, nach einer Anleitung ein Telefon mit einem Sicherheitscontauiner, den sie zugegebener Maßen selber installieren müssen, in Betrieb zu nehmen.

Das merkt man immer wieder daran, das sie ja für so etwas essentielles wie die Inbetriebnahme eines Mobiltelefons keine Zeit haben. Aber erwarten, das alle nach ihren Wünschen springen und das vorinstallierte Telefon ab besten noch in ihren Urlaubsort bringen.

OMG.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Neuer Job....^

.... und wahnsinnig viel zu tun.

Ich pendele zwischen zwei Standorten meiner Firma, da mein Vorgänger an dem einen in eine andere Abteilung gewechselt hat und nur dort greifbar ist und dem anderen (Potsdam) an dem ich irgendwann dauerhaft arbeiten soll.

neben viel fahrerei auch noch viel arbeit und komplett neue Strukturen und ein neues Arbeitsumfeld, weil zwar mit Mobilfunk aber in einer anderen Branche. Und Satelitenkommunikation und Bündelfunk, mittelgroße Projekte in Beschaffung - Logistik - Umsetzung und alles in meiner Hand, da es niemanden gibt, der es sonst machen würde.
Alledings nur Projektsteuerung und -koordination. Die Ausführung und Ausführungsüberwachung liegt, zumindest bei einigen, in den Händen örtlicher Scheichs, die allerding mir Bericht erstatten sollen.

Auch neue Einsichten in Gebiete der Elektrotechnik, die ich vorher nicht hatte und auch so einfach nicht bekommen konnte, da die Branche, warum auch immer, einige Dinge nicht öffentlich bekannt macht auch wenn es sicherlich ein Imagegewinn wäre.

Heute Abend noch ein Weihnachtsessen und dann morgen eine abnahme. Hoffentlich kann ich morgen wie geplant um 12:00 Uhr abrücken.

Freitag, 9. März 2012

Gehaltszahlung

Was ich immer wieder oberaffentittengeil finde, ist der Umstand, das mein Arbeitgeber darauf besteht, das ich z.B. ab dem ersten Tag einer Krankheit einen gelben Schein bringe, das ich, natürlich, meine arbeitsleistung bei der Entleiherfirma pünktlich, sauber und gut erbringe.
Selber aber lässt er sich Zeit mit dengen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Wie zum Beispiel zeitnahes Auszahlen des Gehaltes. Es ist ja nicht so, das sie mit mir kein Geld verdienen. Und die Entleiherfirma ist nicht dafür bekannt, Zahlungen zurück zu halten. Aber an manchen Monaten, so wie diesem, reiche ich meine Unterlagen unterschrieben vom Kunden, pünktlichst ein und .... habe immer noch kein Geld.

Ich könnte kotzen. Meine Verpflichtungen kann ich ja immer mal wieder bis zum 10. eines Monat ziehen. Aber der ist morgen und meine Bank bucht üblicher weise um 11:00 Uhr. Als kommt vor Montag kein Geld. Und Montag ist ... der 12. des Monats.

Ich bin sauer ohne Ende.
Ich kann nur hoffen, das mein Gespräch am Dienstag erfolgreich ist. Dann bin ich die Arschlöcher u.U. zum 1.4. los.

Ich weiss natürlich, das alle Arbeitgeber irgendwie eine Macke haben. Aber wenn sie wenigstens pünktlich Zahlen, lässt sich über manches hinweg sehen.

Ich finde es extrem ungeil, was da gerade abgeht, da ich zwar eine mündliche Zusage habe, das mein Vertrag verlängert wird, aber etwas schriftliches habe ich noch nicht.
Im Grunde ist mir das zwar egal, aber es geht um den Grundsatz, das eine Beziehung, auch die zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, immer eine zweiseitige ist und nicht so, das der AG nur "nimmt" und der AN nur "geben" darf.

Wenn ich nicht bald eine befriedigende Antwort bekomme, sehe ich mich auch nicht mehr an meine Fairness gebunden. Ich wollte eigentlich erst zum Ende April kündigen, um meinem hiesigen Chef die noch Zeit zu geben, einen Ersatz zu finden, meine Überstunden sauber abzugleiten und meinem Verleiher einen sauberen Abschluss zu ermöglichen.
Aber jetzt, da die sich an die Übereinkunft nicht halten brauchen, brauche ich das auch nicht. Wenn das Angebot also schon zum 1.4. geilt, habe die Herrschaften ein kleines Problem. Da ich mit Urlaub zwischen 3 und 3 1/2 Wochen freie Zeit habe und bis die eine Entscheidung getroffen haben, die nächste Woche sicherlich halb rum ist. Also werden sie mir die restlichen Stunden zahlen dürfen.
Das währen nach derzeitiger Zählung ca. 80 Stunden.

Ich wünsche ihne viel Spass. ;-))

Donnerstag, 8. September 2011

Arbeit

Im Grunde ist es so, das ich keine Lust mehr auf meine Arbeit habe.

Ich werde, für meine Verhältnisse, gut bezahlt.
Ich brauche mir meist kein Bein ausreissen.
Ich habe, jetzt nach 11 Monaten, hier den Status des "alten Hasen" mit den entsprechenden Privilegien, die das so mit sich bringt.

Ich habe trotzdem keine Lust mehr.
Der "alte Hase" wird immer mehr zu Verwaltungsshit heran gezogen.
Die anderen ruhen sich, zumindest zum Teil, auf meiner Kompetenz in der Fehlersuche aus (verhindert, das man seinen Kopf benutzt).
Und eigentlich will ich wieder raus auf die Strasse. Feldtechnik machen. Auf die Maste klettern. Mich Schnee und Regen und Sonne aussetzen.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Zwischenbericht

1. Gewicht - keine Veränderung
2. Job - So was Langweiliges. Da ich in einem von der Bundesregierung festgelegten Sicherheitsbereich brauche ich einige Sicherheitsüberprüfungen, die ich erst hinter mich bringen muss, damit ich da arbeiten darf, wo ich arbeiten soll.
UND DAS DAUERT. Nun sitze ich als hochbezahlter HiWi rum, lese Dokumentationen und Seminarunterlagen und langweile mich ansonsten.

Irgendwie unbefriedingend.

Donnerstag, 30. September 2010

Jobsuche ersteinmal erfolgreich

Bin über eine Freelancer und Projektvermittlung bei einem Funknetzbetreiber unter gekommen.
Heute den Anruf bekommen, das ich am Mittwoch(!!) anfangen soll.

Das, was ich vor Jahren bei Vodafon im Innendienst gemacht habe, soll ich jetzt wieder machen.

Mal abwarten, wie es wird.

Nachtrag (04.10.10): Ich habe heute den Vertrag erhalten. Ein Vertrag für eine Arbeitnehmerüberlassung. Eine Menge Einschränkungen und Vorschriften und kein Wort über mein Gehalt. Irgendwie seltsam.

Nachtrag II (05.10.20): Das Finanzielle ist geklärt. Der originale Vertrag sollte heute kommen.
Was mich aber wiundert - 1 1/2 Jahre passiert fast nichts. Und heute hab ich einen Anruf für ein drittes Jobangebot bekommen.
Insgesamt 2x Innendienst und 1x Aussendienst als Bauleiter.
Der eine starte schon morgen. Aber ich habe direkt klar gestellt, das ich so lange weiter suche, wie ich nur einen befristeten Vertrag habe. Mal sehen, was wird.

Sonntag, 21. Februar 2010

Es gibt Tage, da verliert man...

und es gibt Tage, da gewinnen die anderen.

Donnerstag war so ein Tag. Morgens bestätige ich noch einen Vorstellungstermin und fahre zur Autowerkstatt, um den Wagen zum verabredeten Termin zu bringen und dann ...

..... Glätteunfall.

Diagnose : Wadenbreinbruch und Bänderriss.

Sechs bis Zehn Wochen für die Reha.

Wie geil ist das. Da hat man endlich ein Vorstellungsgespräch mit eine recht guten Chance, da auch hin zu kommen. Ein Job in Berlin ohne Reisetätig und sogar als teamleiter. Super Klasse. Und dann das.

Ich bin ja soooo begeistert.

Mittwoch, 23. September 2009

Job

Den neuen Job angetreten.
"Geile" Arbeitszeiten. Montag, mit Anreise, von 4:30 Uhr bis 19:30 Uhr und dann wieder von 22:30 Uhr bis 4:00 Uhr.
Letzte Nacht von 8:30 Uhr bis 7:00 Uhr und dann wieder am Donnerstag. Von 7:00 Uhr bis ??.
Und dann teilweis Jobs Nachts auf Hochhäusern. Das wird jetzt schon kalt. Heute Nacht sind wir bei 8°C ins Hotel gekommen. So kann man sich vorstellen, wie das in 4 oder 8 Wochen sein wird.

Der einzigste Vorteil ist die Arbeitseinteilung. Wenn Du mit Deinem Pensum fertig bist, kannst Du nach Hause fahren. Und wenns Donnerstag Mittag ist, schert es niemenden.

Aber über Winter will ich die Jobs draussen nicht wirklich machen.

Mal sehen, wie es wird.

Montag, 1. Juni 2009

Job

Irgendwie greife ich Jobmässig in den letzten Jahren so ein wenig in die Kloake.

Das für mindestens ein Jahr angelegte Projekt ist scheinbar in rund vier Wochen tot.

Da ich derzeit im Prinzip Leiharbeiter bin, wenn auch eine hoch qualifizierter und hoch (na ja, könnte noch einen kleinen Zacken besser sein) bezahlter, kümmert sich mein Personalsachbearbeiter um neue Arbeit für mich. Das hat irgendwie was.

Mal sehen, was da kommt. Vieleicht etwas, das intelektuell etwas fordernder ist.

Freitag, 3. April 2009

Job

Job erfolgreich angetreten.

Ist ´ne lustige aber auch interessante Sache.
Das Projekt geht erst einmal noch ein Jahr und dann -- mal weiter sehen.

Clock

Suche

 

Status

Online seit 3762 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Jun, 22:34

Web Counter-Modul

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Gewichtsticker

Letzte Aktualisierungen : 06.04.2014 - 139,8 13.04.2014 - 135,5

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: